Menu Close

Welcher Kompetenztyp bist du?

Ist ein wenig so wie bei Neo und Morpheus, oder? Als das Orakel Neo offenbarte, dass er gar nicht der Auserwählte ist, wollte Morpheus nichts von dem Gespräch wissen. Das gilt für uns beide auch.

Der Kompetenztest gibt dir einen Hinweis auf deine Stärken in der Gegenwart. Wenn du dran bleibst, wird dein Ergebnis in einem Jahr ganz anders ausfallen. Und auf jeden Fall besser.

Ich gehöre zu den „Machern“ und arbeite gerade an meiner Sozialkompetenz. Zum Beispiel, in dem ich diesen Blog selbst schreibe und nicht irgendeiner Marketingagentur überlasse – was für mich aber auch eine Frage des Respekts dir gegenüber ist. Mit dieser Arbeit übernehmen ich Verantwortung über einen Teil der Außenkommunikation der Marke A.P. Donovan.

Der Punkt ist, je mehr Verantwortung du in den jeweiligen Kompetenzbereichen übernimmst, je mehr du lernst, desto mehr Erfahrung sammelst du und desto mehr führst du diesen Bereich in deinem Umkreis an.

Wir bezeichnen Individuen, die Verantwortung übernehmen, die exzellent in ihrem Kompetenzbereich sind und denen andere freiwillig folgen, als Anführer (engl. Leader) oder auch „Alphas“. (Die übrigens nichts mit dem Gehabe der Typen aus den Rap-Videos gemeinsam haben).

Wenn du gerade beim Lesen des Wortes „Alpha“ einen inneren Widerstand verspürt hast, dann ist es die natürlichste Reaktion der Welt. Beantworte für dich mal die folgenden Fragen:

  • Möchte ich der Kapitän meiner Mannschaft sein?
  • Möchte ich die Leitung meines Teams auf der Arbeit übernehmen?
  • Möchte ich als erster im unbekannten Terrain vorausgehen?
  • Möchte ich für meine Familie finanziell sorgen?
  • Möchte ich eine Rede halten, um andere zu motivieren?
  • Möchte ich eine Firma gründen?

Ich denke, dass du gerade beim Lesen dieser Fragen einen ganz ähnlichen „Widerstand“ verspürt hast. Man könnte es „Furcht“ oder „Respekt“ nennen. Furcht vor Verantwortung, um genau zu sein.

Die Masse der Menschen folgt lieber anstatt zu führen. Allerdings entscheiden die Menschen selbst, wem sie folgen und wem nicht. Du kannst dich also nicht selbst zum Kapitän einer Mannschaft erklären. Die Gruppe muss dich wollen und zum Anführer „(er)wählen“. Alles andere nennt sich Diktatur ;).

Und wenn eine bestimmte Art von Menschen diese Botschaft verstanden haben – Menschen wie du – trennt sich schon mal die Spreu vom Weizen. Und am Ende bleibt eine kleine aber elitäre Gemeinschaft aus ähnlich Denkenden. Deshalb auch unser Claim: „for alphas only“.

Übrigens zählen wir einige (wenn auch nicht viele) Frauen dazu.

Lass uns konkret werden: „Wie kannst du deine Kompetenz(en) steigern und wie sieht das im echten Leben aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge